Vorschau Bild Inside Jokerstar

So verliefen die ersten Drehtage

Die Planungsphase ist abgeschlossen, Schauspieler sind gebucht, Drehbuch ist geschrieben.

Was kommt jetzt? Klar – die Drehtage.

 

Wir haben uns dafür entschieden, unseren ersten Dreh auf eine ganze Woche zu ziehen. Dafür mussten wir uns als Team nochmal ganz neu einspielen, Aufgaben verteilen, das Equipment blind bedienen können und vor allem: unsere Stressresistenz auf die Probe stellen. Trotz der Höhen und Tiefen während dieser Woche wurde es nie langweilig. Da wir die Location diverse Male gewechselt haben, das Set auf- und abgebaut haben war immer etwas Spannendes zu tun.

Die Drehwoche begann damit, dass einer unsere Hauptdarsteller – Marcel Halder – zu uns nach Baindt kam und wir erste Testaufnahmen mit ihm gemacht haben. So konnte er seine Rolle als Nick einstudieren und wir konnten unser Equipment perfekt einstellen. An diesem ersten Tag konnten wir sogar schon ein paar erste Szenen mit ihm drehen.

Am zweiten Drehtag haben sich die beiden Hauptdarsteller das erste Mal kennengelernt. Hier wurde schnell klar, dass die Chemie zwischen den beiden einfach sofort gestimmt hat.

Während unserem Dreh im Chevy’s Diner in Bad Schussenried wurden haben wir den bisher längsten Drehtag mit Top-Verpflegung in einem ganz besonderen Ambiente super überstanden.

Auch wenn die Drehtage an wahrscheinlich jedem Tag länger waren, als eigentlich geplant konnten wir mit viel Humor die gute Stimmung aufrechterhalten. Hier wurde noch einmal deutlich, dass wir ein tolles Team sind.

Fazit: Wir sind kein Hollywood-Team. Wir sind ein kreatives Marketing-Team, welches sich dieser Herausforderung gestellt hat. Für unsere ersten Drehtage sind wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Wir haben extrem cooles Material gefilmt – und können es kaum erwarten endlich mehr davon zu zeigen!

 

Folg uns auf jeden Fall auf unseren Social Media Kanälen, um diesen Moment nicht zu verpassen. Vorab siehst du hier nochmal ein paar Behind The Scenes Einblicke – have fun!