Registrieren Einloggen

Sicher Spielen

Wir stehen ganz klar in der Tradition des „verantwortungsvollen Spielens“ (Responsible Gaming), damit das Spiel bleibt, was es eigentlich sein soll – nämlich Spaß und Unterhaltung. Unser Ziel ist es, eine attraktive und zugleich auch sozial verantwortbare Dienstleistung anzubieten.

Empfehlungen für das risikoarme Spiel:

  • Nur mit dem Geld spielen, das man übrig hat, also nicht mit Geld, das eigentlich für Miete, Essen etc. benötigt wird.
  • Nicht spielen, um "Geld zu verdienen“. Beim Glücksspiel gewinnt nur, wer Glück hat - und das lässt sich nicht beeinflussen.
  • Vor dem Spielen ein Limit für Zeit und Geld setzen und sich, egal ob es gut oder schlecht läuft, an dieses Limit halten.
  • Nicht versuchen, durch Spielen Verluste auszugleichen.
  • Spielen als eine von vielen Freizeitbeschäftigungen betrachten.
  • Spielen nur mit „klarem Kopf“ (kein Alkohol und keine Medikamente).
  • Familiäre, soziale oder berufliche Verpflichtungen beim Spielen nicht ausblenden.
  • Hinweise auf übermäßiges Spielen ernst nehmen.

Selbsttest:

Überprüfe dein eigenes Spielverhalten anhand eines Selbsttest. Im Folgenden kannst du selbst überprüfen, wie viele Verhaltensweisen auf dich zutreffen:

  1. Du gibst mehr Geld für Glücksspiele aus, als geplant.
  2. Du reagierst verärgert oder gereizt, wenn du während eines Spiels gestört wirst.
  3. Du versuchst deine Verluste durch Gewinne wieder auszugleichen.
  4. Du verlierst den Blick für Zeit und Raum und verbringst mehr Zeit mit dem Spielen als geplant.
  5. Du bist nicht ehrlich gegenüber Familie und Freunden, was das Spielen betrifft.
  6. Anstatt mit einem Gewinn aufzuhören, gehst du erst, wenn dein ganzes Geld verspielt ist.
  7. Du glaubst fest daran, dass du das große Los ziehen und hohe Gewinne erzielen wirst.
  8. Du denkst, dass du verlierst, weil du nicht gut genug spielst.
  9. Du denkst nur noch ans Spielen und verbringst mehr Zeit mit dem Spielen, als mit anderen Dingen.
  10. Du musst um einen immer höheren Einsatz spielen, um dem Spiel demselben Reiz abzugewinnen.
  11. Du verbringst mehr Zeit mit dem Spielen, als du deinen Freunden gegenüber zugibst.
  12. Das Spielen ist dir wichtiger als Familie, Freunde und Arbeit.

Treffen mehrere Aussagen auf dich zu, so ist dies das erste Anzeichen dafür, dass du professionelle Hilfe in Anspruch nehmen solltest. Wende dich hierzu gerne an unseren Jokerstar-Kundenservice oder an eine der unten aufgeführten Beratungsstellen.

Darüber hinaus kannst du auch kostenlose und anonyme Selbsttests zur Einschätzung deines persönlichen Spielverhaltens auch unter folgenden Links machen:

Limitierung:

Du wirst bei der Registrierung aufgefordert, ein monatliches anbieterübergreifendes Einzahlungslimit von maximal 1.000 Euro festzulegen.

Zusätzlich wird dir jederzeit die Möglichkeit geboten, anbieterbezogene tägliche, wöchentliche und monatliche Einsatz-, Einzahlungs- und Verlustlimits einzurichten. Diese Option wird dir an auffälligen Stellen und zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung gestellt.

Hast du einmal ein Limit festgelegt, kann du dieses jederzeit verringern. Die Verringerung wird sofort wirksam.
Limiterhöhungen dagegen werden erst nach Ablauf einer Schutzfrist, der sogenannten Cool-Down-Phase, von 7 Tagen wirksam.

Selbstsperre:

Du hast jederzeit die Möglichkeit, dich für bestimmte Zeiträume selbst zu sperren. Hierbei kannst du dich zwischen folgenden Zeiträumen entscheiden:

  • Kurzfristige Spielersperre (24h) „Panik-Knopf“

Der Panikknopf wird dir überall dort dauerhaft angezeigt, wo eine Spielteilnahme möglich ist. Nach einer Betätigung des Panikknopfs gilt die Sperre sofort für 24 Stunden.

  • Aufnahme in das zentrale, spielformübergreifende Sperrsystem, Sperranträge findest du hier:

PDF Antrag zur Selbstsperre

PDF Antrag zur Fremdsperre

Für die Dauer der Sperre ist dein Kundenkonto bei der Jokerstar GmbH gesperrt oder geschlossen. Sollte dein Kundenkonto endgültig gesperrt oder geschlossen werden, so wird dir unverzüglich das Geld auf dein hinterlegtes Auszahlungskonto zurück überwiesen.

Spielhistorien:

Die Informationen über deine Spielhistorie kannst du jederzeit online aufrufen. Die Spielhistorie teilt sich auf in Informationen über:

  • Zahlungstransaktionen (z. B. Einzahlungen, Auszahlungen, Gutschriften, jeweils erfolgreich, fehlgeschlagen, abgelehnt, storniert etc.)
  • Nachrichten (z. B. Erreichung von Limits, Fortschritt in der Identifizierung oder Gewinn-/Verlustmeldung)

Jugendschutz:

Ein besonderer wichtiger Aspekt, für die Jokerstar GmbH als verantwortungsvolles Unternehmen, ist der Jugendschutz. Das Mindestalter für alle Glücksspiele in Deutschland beträgt 18 Jahre. Das Unternehmen verifiziert deshalb das Alter eines jeden Spielers. Damit kann sichergestellt werden, dass Minderjährige nicht spielen. Zur Verifizierung werden Name, Adresse und Alter und weitere persönliche Daten des Kunden erfragt. Darüber hinaus richtet sich die Werbung, sofern sie erlaubt ist, nicht an Minderjährige, Spielsuchtgefährdete oder ähnliche Personengruppen. Sie ist entsprechend der Werberichtlinien so gestaltet, dass keine Verharmlosung der angebotenen Spiele stattfindet und kein zusätzlicher Anreiz für den Spielbetrieb geschaffen wird.

Beratungsstellen:

Extern:

In vielen Fällen kann dir eine persönliche Beratung weiterhelfen. Auch in deiner Nähe gibt es Suchtberatungsstellen, an die du dich vertraulich wenden kannst.

Auf folgenden Seiten findest du Kontaktdaten für unterschiedliche Angebote:

In vielen Fällen kann dir auch eine persönliche Beratung vor Ort weiterhelfen. Auf der folgenden Website findest du, nach Postleitzahlen sortiert, Beratungsstellen vor Ort:

Falls du telefonische Beratung bevorzugst, kannst du dich an folgende Nummern wenden:

  • Beratungstelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
    Telefon: 0800-1 37 27 00
  • Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle; Förderverein der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle e.V.; Jakobstr. 24; 02826 Görlitz
    Telefon: 03581-306995
  • Psychosoziale Beratungs- und Behandlungsstelle (PSBB) für Suchtgefährdete und –kranke der AWO, KV Bautzen e.V. Löbauer Str.48; 02625 Bautzen
    Telefon: 03591-3261-140

Intern:

Die persönliche Betreuung im Bereich Suchtprävention erfolgt durch professionelle Mitarbeiter bei der Jokerstar GmbH. Solltest du Hilfe benötigen, dann kannst du über [email protected] Kontakt zu unseren Mitarbeitern aufnehmen.

Für Angehörige:

Glücksspielsucht ist eine Krankheit und hat auch Auswirkungen auf das Leben von Familienmitgliedern und Freunden. Hier sind Informationen zu den Hintergründen der Glücksspielsucht und Kontaktdaten für unterschiedliche Beratungsangebote speziell für Angehörige zu finden:

PDF zum Thema Selbsttest

Informationen zur gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder findest du unter
https://mi.sachsen-anhalt.de/themen/gluecksspiel/gluecksspielaufsicht/

 

iSoftbet
BallyWulff
Edict
PragmaticPlay
Greentube